Gastropodium Junior Award 2016

Ungesund war gestern

2. Gastropodium Junior Award für Alina Zimmermann

Zum zweiten Mal verleiht der Veranstalter kwie.medien den Nachwuchspreis „GASTROPODIUM JUNIOR AWARD“. „Wir wollen zeigen, dass nicht nur ältere Generationen für ihre Lebensleistung ausgezeichnet werden, sondern den Blick auch einmal auf die vielen engagierten jungen Wilden lenken. Der Preis soll Auszeichnung und Ansporn zugleich sein“, sagt Veranstalter Stephan Kwiecinski. Das Design des wertigen Preises stammt wiederum von Peter Schmitz, der u.a. auch viele der großen Beleuchtungsobjekte im Zoo Hannover kreiert hat.

GP-Junior Award Alina Zimmermann

GP-Junior Award Alina Zimmermann

Preisträger ist in diesem Jahr Alina Zimmermann. Die Seiteneinsteigerin hat aus einer spontanen Idee heraus das Motto „Love It Healthy“ in Hannovers Innenstadt erfolgreich umgesetzt.

Beim Start ihrer Idee eines gesunden Fastfood-Imbisses bekamen die gelernte Bankkauffrau Zimmermann (23) und ihr Freund Martin Wanasky (26) prominente Schützenhilfe von TV-Koch Christian Rach (58). Diesen überzeugte das eingereichte Konzept und er meldete sich prompt persönlich und lud sie zu seiner neuen Sendung „Rach und die Restaurantgründer“ ein. Von da an half er den beiden Jungunternehmern bei der Verwirklichung ihres gesunden Fastfood-Ladens. „Sie hat das Gründer-Gen“, so Rach.

„Wir haben uns auf Reisen immer geärgert, dass es in London oder New York so tolle Konzepte für gesundes Fast-Food gibt, nur bei uns nicht“, erinnert sich Zimmermann. Daraus entstand schließlich „Love.It.Healthy“. Vor der konsequenten Umsetzung der Idee hat Rach Respekt, denn 140.000 Euro investiert man nicht „mal eben so“. Dass sie keine Angst vor Zahlen habe, sei eine Grundvoraussetzung, an der viele Existenzgründer scheiterten, so Rach.

In die Tat umgesetzt isst man bei „Love.It.Healthy“ gesund, aber schnell: Wenig Fett, keine Konservierungsstoffe, dafür Quinoa-Salat, Nuss-Crunch oder Kokosmilchreis. Neben Salaten und Baguettes bietet man auch Nachtische, Obst, Smoothies und Kaffee an – alles in biologisch abbaubaren Papp- und Plastikverpackungen. Auch über kleine Caterings hat man bereits nachgedacht, doch da in der kleinen Küche der Platz dafür nicht ausreicht, überlegt Alina Zimmermann, an anderer Stelle zu produzieren. Auch ein weiterer Laden ist eine Option für die Zukunft.

Einen kleinen Ausschnitt Ihres Könnens bietet Alina Zimmermann auf dem diesjährigen „Festival der Sinne“, der langen Nacht der Gastronomie, die alljährlich im Hannover Congress Centrum stattfindet – in diesem Jahr am 15. Februar 2016. Dort ist sie mit ihrem Team an prominenter Stelle im Kuppelsaal präsent.

Bei einer Sache ist sich Christian Rach sicher: „Zwischen KFC und Pizzabude trifft Alina mit Love.It.Healthy sicher eine Marktlücke. Aber sie muss sich auf 80-Stunden-Wochen einstellen“.
Dem Mut, als Seiteneinsteiger ein neues Konzept umzusetzen und dies nach knapp einem Jahr noch immer mit Energie voranzutreiben, gebührt Respekt und Anerkennung – und der Gastropodium Junior Award 2016.

nach oben