Axel Schneider

Gastronomie 2020 – wohin geht die Reise?

Erfolg in Deutschlands zukünftiger Gastronomie

Aufgrund seiner langjährigen, vielfältigen gastronomischen Erfahrung ist Referent Axel Schneider prädestiniert für einen Vortrag, der einen Blick in die Vergangenheit, aber insbesondere auch in die Zukunft der Gastronomie in Deutschland wirft. Vieles dreht sich dabei um die Fragen „Wer macht Marke?“ bzw. „Wer ist Marke“? Schneider zeigt anhand von diversen Fallbeispielen, was die wesentlichen Faktoren für einen erfolgreichen Betrieb von (Individual-) Gastronomie sind, und dass es durchaus Sinn macht, sich in Konkurrenz zu den rasant zunehmenden Konzept-Gastronomen zu stellen. „Man muss seine Lücke finden, sich klar abgrenzen und positionieren“, sagt Schneider. Viele junge Konzepte zeigten, dass dies auch heute noch möglich sei. Die Besucher profitieren dabei vom umfassenden Experten-Wissens Schneiders, der greifbaren Nähe der von ihm vorgestellten Ideen sowie seiner Begeisterungsfähigkeit.

Axel Schneider

Hintergrund:

Axel Schneider ist in Gastronomie und Hotellerie beileibe kein unbeschriebenes Blatt: Der diplomierte Betriebswirt kam bereits früh mit der Branche in Berührung und begann im elterlichen Getränkefachgroßhandel als Abteilungsleiter im Bereich Weine und Spirituosen. Nach mehreren Jahren im Unternehmen, zuletzt als Geschäftsführer, verkaufte er dieses 2005 an die BHI Brau Holding International und hatte fortan mehrere Positionen als Geschäftsführer in unterschiedlichen Gesellschaften der BHI-Gruppe inne. In den Jahren 2009 bis 2013 war Axel Schneider Gründer und Gesellschafter der Thomas Henry GmbH & Co. KG, 2011 kam die Schneider & Levi GmbH und 2013 die Beverage Brands & Service GmbH hinzu. Zuletzt war Schneider geschäftsführender Gesellschafter der B&S Beverage Spirits GmbH und ist nach deren Verkauf an MBG International Brands GmbH, Paderborn, nationaler Verkaufsdirektor bei MBG.

nach oben