Archiv 2011: Saliya Kahawatte

Saliya Kahawatte

„Blind Date mit dem Leben“

Veränderung, Motivation, Anpassung – niemand kann dieses Thema besser darstellen als Saliya Kahawatte – ein Impulsvortrag der besonderen Art.

Eigentlich ist es unvorstellbar. Saliya Kahawatte arbeitet über Jahre hinweg in der Spitzengastronomie, zuerst als Kellner, dann als Barchef und schließlich als Besitzer eines eigenen Bistros. Er deckt Büfetttische ein, empfiehlt und serviert teure Weine und mischt die kompliziertesten Cocktails – was keiner weiß: Saliya Kahawatte ist so gut wie blind, sein Sehvermögen liegt bei lediglich 5 Prozent.

Durch nächtelanges Auswendiglernen von Getränkekarten (mithilfe einer starken Lupe), genaues Einprägen der Räumlichkeiten und viele andere Kniffe und Tricks verheimlicht Kahawatte seine Behinderung gegenüber Vorgesetzten, Mitarbeitern und Gästen, aber auch gegenüber seinen eigenen Freunden. Erst seine Krebserkrankung führt nach 15 Jahren zur Entdeckung seiner Behinderung.

„Immer wieder wurde ich ermahnt: ‚Seien Sie realistisch! Hören Sie auf zu träumen.‘ Ich blieb realistisch, auf meine Art, und konnte meine Träume verwirklichen.“

Saliya Kahawatte wurde 1969 als Sohn einer Deutschen und eines Singhalesen in Freiberg/Sachsen geboren. Nach der Flucht der Familie 1973 aus der DDR wuchs er in der Nähe von Osnabrück auf. Mit 15 Jahren erkrankte er an einer irreparablen Netzhautablösung. Nach seiner Ausbildung zum Hotelfachmann in einem renommierten Haus in Hannover studierte er Hotelbetriebswirtschaft. Heute ist er geschäftsführender Inhaber einer Hamburger Unternehmensberatung und arbeitet zudem als Coach und Dozent – eigentlich unvorstellbar, oder?

Link zum Film (Kerner):
www.zdf.de
www.minusvisus.de
www.saliyakahawatte.com

nach oben